Katholische Pfarrgemeinde Sankt Georg Seelscheid (Neunkirchen-Seelscheid), Erzbistum Köln
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Georg Seelscheid (Neunkirchen-Seelscheid), Erzbistum Köln
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Georg Seelscheid (Neunkirchen-Seelscheid), Erzbistum Köln

Sie sind hier: Sankt Georg » Geschichte der Kirche

Geschichte der Kirche

Die katholische Pfarrkirche Sankt Georg in Seelscheid bildet das Zentrum des alten Ortskerns "Berg-Seelscheid". Der Turm der Kirche ist das älteste erhaltene Gebäude in Seelscheid und stammt aus dem 12./13. Jahrhundert. An diesem Turm wurden im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Gebäude mit unterschiedlichen Bestimmungen angebaut.

Der Vorgängerbau der heutigen Kirche war ein einfacher Kirchbau, der lange Zeit als Simultaneum, das heißt gemeinsam von der evangelischen und der katholischen Gemeinde am Ort, genutzt wurde. Erst als dieses Gebäude so starke Mängel aufwies, dass es abgerissen werden musste, wurde auch das Simultaneum aufgehoben. Mitte des 19. Jahrhunderts bauten nun beide Gemeinden eine je eigene Kirche. Doch nicht nur diese Begebenheit unterstreicht die besondere Situation in Seelscheid.

Für die Pläne zum Neubau der katholischen Kirche konnte der spätere Diözesanbaumeister des Erzbistums Köln, Vinzenz Statz, gewonnen werden. Statz, der zu den einflussreichsten Architekten der Neugotik gehört, war ein Glücksfall für die kleine Landgemeinde. Denn er konzipierte ein Bauwerk, das sich derart harmonisch an den mittelalterlichen Turm anfügt, dass dem Laien die 600 Jahre, die zwischen den Bauten liegen, kaum auffallen. Neben dem äußeren verdient auch das innere Erscheinungsbild der Kirche eine größere Aufmerksamkeit, als der "Dorfkirche" bisher zuteil wurde. Umsichtige Pfarrer und Kirchenvorstände und das Glück, von den Zerstörungen des zweiten Weltkriegs verschont zu bleiben, haben bis heute das ungewöhnlich harmonische Bild der neugotischen Kirche bewahrt.

Zum 150. Geburtstag wurde dieses Kleinod am 23. September 2009 gebührend gewürdigt. Zu diesem Zweck wurde ein Kirchenführer konzipiert, der nicht nur die Historie des Bauwerks hervorhebt, sondern der dem Kirchenbesucher, der - wie viele Bewohner der Landgemeinde - zugezogen ist und/oder die Bildtraditionen und Riten des Christentums, respektive der katholischen Kirche, kaum noch kennt, solche Zusammenhänge erschließt. Es geht dabei um eine wohlverstandene Vermittlung kultureller Wurzeln, die wir für eine notwendige lokale Identitätsstiftung brauchen. Der Führer erschien zum Jubiläum und lag später in der Kirche aus.

Bebilderter Kirchenführer zum Download :

Kirchenführer Sankt Georg Seelscheid